Gesunde Snacks als Geschäftsmodell: Jungunternehmer Alexander Seyss im Gespräch

Feb 08, von Clara in Interviews

Alexander Seyss ist Co-Gründer des Food Tech Start-ups treats., das Büros und Einzelpersonen gesunde Snacks im Abo-Modell anbietet. Als Geschäftsführer ist er an der Weiterentwicklung der Unternehmensidee und der Marketingstrategie beteiligt. Nebenbei ist der WU-Absolvent leidenschaftlicher Wind-Surfer und hat einige Erfolge bei österreichischen Meisterschaften verbuchen können.

Wie entstand die Idee zu treats. - woher die Idee gesunde Snacks anzubieten?

Die Grundidee entstand aus Forschungen in den USA zum Thema “Adipositasepidemie” und dem Entdecken einer Richtlinie vor Ort, die Snackautomaten im öffentlichen Raum reguliert. Zurück in Österreich war die Idee geboren, “gesunde” Automaten aufzustellen und gesunde Snacks anzubieten. Da das Automatengeschäft ein etwas verstaubtes Image hat und die gängigen Spiralautomaten nicht allzu viel konnten, wurde schnell klar, dass etwas Neues her muss.

Der Traum selbst etwas zu schaffen und dafür zu arbeiten, macht sehr viel Spaß und außerdem unglaublich stark.

Ist gesunde Ernährung wichtig für dich?

Du bist, was du isst. Eine ausgewogene Ernährung ist auf jeden Fall wichtig und bildet das Fundament deines Schaffens, da dich Nahrungsmittel mit den notwendigen Treibstoffen versorgen und somit maßgeblich dein Wohlbefinden und deine Leistung beeinflussen.

Was waren die größten Hürden beim Gründen deines eigenen Unternehmens?

Hürden beim Gründen selbst gab es nicht allzu viele. Es sind eher die langen Wege und die Bürokratie in Österreich, die es zu einem komplizierten und langatmigen Prozess machen. Abgesehen von der Gründung, gibt es natürlich sehr viele Ups and Downs. Das Schöne an einem jungen Unternehmen ist, dass man sehr kreativ denken kann und der Lösungsweg sehr oft nicht in Stein gemeißelt ist. Und Lösungen gibt es ja bekanntlich immer.

Was rätst du anderen JungunternehmerInnen?

Probiert es aus und habt keine Angst vor Fehlern. Die macht jeder, die Frage ist nur, wie man sie verarbeitet und was man daraus lernt. Manchmal kommt man so auf Sachen, die man nie bedacht hatte. Außerdem: Ein Problem ist da, um gelöst zu werden. Seid Problemlöser und nicht Sucher.

gesunde snacks

Welchen Stellenwert haben Ziele für dich?

Ziele sind immens wichtig. Ohne Ziele kann man nicht besser werden.

Ein Problem ist da, um gelöst zu werden. Seid Problemlöser und nicht Sucher.

Gab es einen Moment, an dem du entmutigt warst? Wieso bist du drangeblieben?

Die gab es bestimmt. Die Schein-Start-Up-Welt, das alles eitel Wonne ist, gibt es so nicht. Es ist wie überall, wo man etwas erreichen will, ein steiniger Weg. Rückschläge, die etwas tiefer gehen und einen zweifeln lassen, setzt man mit dem großen Ganzen in Relation, diskutiert es kritisch miteinander und mit engen, ehrlichen Vertrauten und zieht danach noch einmal Resümee. Auf jeden Fall muss man ehrlich zu sich selbst und seinen Partnern sein. Der Traum selbst etwas zu schaffen und dafür zu arbeiten, macht sehr viel Spaß und außerdem unglaublich stark.

Was sind deine nächsten Ziele und Vorhaben?

An oberster Stelle unsere Vision, für die treats stehen soll: treats schafft einen einfachen Zugang zu einer ausgewogenen, natürlichen Ernährung, die lang anhaltend Energie gibt. Kurzfristige Ziele stellen das Feintuning unserer Nullserie “Point of Snacks”, die bereits bei Kunden steht, und Relaunch der Website/-shop dar. In weiterer Folge suchen wir nach einem Investment, mit dem wir den Rollout von treats schneller vollziehen können.

Webauftritt von treats.

Folge treats. auf Facebook

Folge treats. auf Instagram

Was dich auch interessieren könnte