8 Tipps für den perfekten Frühjahrsputz

Apr 03, von Clara in Know-How & Insights

Der Frühling ist endlich da und macht sich auch mit wärmeren Temperaturen bemerkbar. Nutze doch die ersten Sonnenstrahlen, um deinen Wohnraum wieder in Schuss zu bringen! Jetzt ist auch der ideale Zeitpunkt, um wieder mal auszumisten und unnötigen Ballast freizugeben. Doch oft macht man beim Anblick der vielen To-dos gleich einen Rückzieher: Zu viel zu tun - zu wenig Zeit. Am besten ist es, du nimmst dir nicht zu viel auf einmal vor und teilst dir den Frühljahrsputz in viele kleine To-dos ein, damit du schnellere Erfolgserlebnisse erzielst.  Unsere Spring-Cleaning-Challenge kann dir dabei helfen. Nimm vom 16.4. bis zum 28.4. daran teil und motiviert euch gegenseitig für den Frühjahrsputz. Klicke auf diesen Link oder gib ZS6 B8Z SF6 in Goalify Connect ein!

To-do-Liste

Sieh dich zunächst in deiner Wohnung um und überlege, wo du aufräumen solltest. Bestimmt gibt es ein paar Dinge zu entrümpeln, also sortiere aus, was du wirklich nicht mehr brauchst oder schon länger nicht verwendet oder getragen hast. Schreibe dir deine To-dos auf, welche Bereiche du dir in deinem Wohnraum vornehmen möchtest und welche Dinge du ausmisten möchtest. Bedenke, das Ziel von einem Frühjahrsputz ist es auch, Platz für Neues zu schaffen.

Aufteilen

Vielleicht hast du festgestellt, dass du dir zu viel vorgenommen hast und der Frühjahrsputz scheint eine unüberwindbare Aufgabe zu sein. Hier ist es sinnvoll, dir den Großputz in kleine Zwischenziele aufzuteilen. Du musst nicht an einem Tag alles sauber putzen – nimm dir lieber Tag für Tag eine kleine Aufgabe vor, die du erledigen kannst. So verlierst du nie den Überblick und schaffst dir ein System.

Checkliste

Nun schreibe dir eine Checkliste und überlege, was dir noch für einen gelungenen Frühjahrsputz fehlt. Gibt es Reinigungsmittel, die du besorgen musst? Hast du genügend Putztücher? Auch kannst du dir an dieser Stelle gleich überlegen, wohin du größere Dinge entsorgen könntest. Lege dir zusätzlich eine Checkliste an, damit einem reibungslosen Putz nichts mehr im Weg steht.

Klein beginnen und zu Ende bringen

Beginne mit einem kleinen Teil, aber bringe das zu Ende, was du dir vorgenommen hast. Du hast dir ja die Tasks schon in viele kleine machbare Schritte geteilt, so, dass du gefordert, aber nicht überfordert bist.

Frühjahrsputz mit System

Gehe bei deiner Putzaktion systematisch vor, so sparst du dir wertvolle Zeit. Am besten ist es außerdem von oben nach unten zu arbeiten bzw. von hinten nach vorne. Wenn du schon den Boden gesaugt hast und erst danach Staub wischt, wirbelst du nur wieder Staub auf und machst den Boden unnötig schmutzig.

Pausen machen

Auch solltest du zwischendurch Pausen machen und ausreichend trinken. Putzen kann anstrengend sein, daher solltest du darauf achten, dass du ausreichend hydriert bist.

Frische Deko

Bei der Gelegenheit könntest du gleich ein bisschen umdekorieren und frischen Wind in deine Wohnung bringen: entweder durch eine neue Vase, frische Frühlingsblumen oder bunte Wohntextilien.

Belohnung

Nach einem erfolgreichen Putztag bzw. einigen Putzstunden kannst du dir getrost etwas gönnen: ein Stück Schoko als Belohnung, frische Erdbeeren – was dich auch immer in Schwung bringt.

 

 

 

 

Was dich auch interessieren könnte