Trainingsplan

Jun 01, von Clara in Feature of the Month

Gut geplant ist halb gewonnen: Hast du gewusst, dass du in Goalify ganz leicht deinen individuellen Trainingsplan erstellen kannst? Damit kannst du Woche für Woche festlegen, an welchen Tagen du wie viel an deinem Ziel arbeiten möchtest – bis zu acht Wochen im Voraus. Zusätzlich kannst du für jeden Tag Anweisungen hinterlegen - so verlierst du nicht den Überblick und weißt stets, was du dir genau vorgenommen hast. Dann musst du dich um nichts mehr kümmern. Außer ums dranbleiben. Den Rest erledigen wir.

Wann soll ich einen Trainingsplan verwenden?

Die Erstellung eines Trainingsplans ist immer dann sinnvoll, wenn du an deinem Ziel systematisch aber nicht gleichmäßig arbeiten möchtest. Das kann bei Sportzielen der Fall sein, aber auch bei Lernzielen, Abnehmzielen etc. Also immer dann, wenn du mit unterschiedlicher Intensität an unterschiedlichen Tagen arbeiten möchtest.

So geht’s:

Wenn du einen Trainingsplan erstellen willst, legst du dir ein neues Flex-Ziel an, und wählst hier als Zeiteinheit “nach Plan“ aus. Nachdem du entschieden hast, ob du Tages- oder Wochenvorgaben machen möchtest und du dein Ziel definiert hast (z.B.: Laufen), gehst du auf “planen”. Hier kannst du nun Woche für Woche dein Trainingspensum festlegen. Dafür klickst du auf die Zahl des jeweiligen Tages und gibst deinen gewünschten Wert ein. Zusätzlich kannst du über das Kommentar-Icon noch eine individuelle Anleitung für diesen Tag speichern. Über das Plus-Icon kannst du jederzeit eine weitere Woche hinzufügen und wiederum individuell anpassen. Wenn du deinen Plan nicht weiterkopierst, wird automatisch die letzte Woche bis zum Ende deines Ziels weiterverwendet. Mit wenigen Klicks hast du also deine nächsten Wochen im Voraus geplant. Ansonsten kannst du deine Woche individuell gestalten und dir jede Woche ein anderes Trainingsprogramm zurechtlegen. Und schon hast du deinen Trainingsplan! Hier ist ein Screenshot, der Michael's Trainingseinheiten zeigt. Für seinen Ultramarathon muss er gut planen und sein Training möglichst vielfältig gestalten.

Feature_Coaching_Trainingplan_de

Übrigens: Das funktioniert nicht nur für sportliche Ziele, sondern du kannst alle möglichen Ziele vorausplanen: Lege deine Einheiten Klavier-üben pro Woche fest, lerne Spanisch-Vokabel nach Plan oder bestimme, wie viele Seiten du an deiner (Diplom-)Arbeit schreiben möchtest. Mit einem guten und flexiblen Plan kann wenig schief gehen! Falls du mal nicht dazu kommst, kannst du dein Ziel pausieren, um zu einem anderen Zeitpunkt daran weiterzuarbeiten.

Eignet sich für:

Hobby- oder Profi-Trainer, Vorausplaner, MarathonläuferInnen, TriathletInnen

Was dich auch interessieren könnte