Setze deine Vorsätze und Vorhaben erfolgreich um!

Jan 31, von Clara in Know-How & Insights

Wie geht es dir mit deinen Neujahrsvorsätzen? Bist du schon eine Weile erfolgreich dran? Oder kommt bereits die erste schwierige Phase? Keine Sorge, du bist nicht alleine: Hier ein paar Tipps, wie du deinen inneren Schweinehund überwindest und du deine Vorsätze und Vorhaben umsetzt!

Schreibe deine Vorsätze und Vorhaben auf!

Wenn du deine Vorsätze bis jetzt nicht aufgeschrieben hast, dann hole dir sofort ein Blatt Papier und mache dich an die Arbeit. Es muss nicht immer der 1. Januar sein, du kannst dir auch später Vorsätze und Ziele für das Jahr setzen. Hauptsache du setzt dir Ziele und hast sowohl eine Perspektive als auch eine Richtung, in die das neue Jahr gehen soll.

Weniger ist mehr!

Nimm dir nicht zu viele Vorsätze und Vorhaben auf einmal vor. So verlierst du den Fokus und vermutlich auch bald die Motivation. Wenn du merkst, du hast dir für 2017 zu viel vorgenommen, dann halte kurz inne und überlege, welche Vorhaben du wirklich angehen wirst. Wie du das machst? Stelle dir Fragen, wie „Wie wichtig ist mir dieses Vorhaben?“, „Wie viele freie Kapazitäten habe ich?“, „Welches Vorhaben ist konkret, welches noch eher eine Idee“. Diese Fragen werden dir helfen, Prioritäten zu setzen und erfolgreich zu sein.

Hecke einen Plan aus!

Überlege dir, wie du deine Vorsätze und Vorhaben angehen möchtest. Schreib dir auf, was du wie umsetzen möchtest. So kannst du noch mal überprüfen, inwiefern auch wirklich alles klappen kann. Mit einem guten Plan geht weniger schief und du stärkst das Commitment zum Ziel. Außerdem verlierst du so nicht den Überblick. Tipp: Schreibe dir auch auf, warum dir dieses Vorhaben wichtig ist. Das ist eine tolle Motivationsquelle, wenn es mal schwieriger wird.

Mach mit dir selbst verbindliche Meilensteine aus!

Überprüfe deinen Fortschritt zumindest einmal wöchentlich. Das kann Sonntagabend sein, an dem du noch mal überprüfst, wie weit es mit deinen Vorsätzen steht. Adjustiere nach, wenn du dir einen Vorsatz gefasst hast, der nicht mehr passt. Du musst nicht auf Biegen und Brechen etwas durchziehen, was dir nicht gut tut. Ein Teil des Lernprozesses ist es auch, die richtigen Vorsätze zu finden, und manchmal muss man diese anpassen. Wenn du jedoch merkst, dass es nur dein innerer Schweinehund ist, der dich am Dranbleiben hindert, dann solltest du durchbeißen. Schwierige Phasen gibt es, aber wenn du diese überwunden hast, wirst du nachher umso stolzer auf dich sein.

Nutze eventuelle Misserfolge!

Es läuft nicht immer alles so wie geplant. Schaue, dass du aus Rückschlägen lernst und nicht gleich ganz aufgibst. Rückschläge sind wichtig und hilfreich fürs Vorankommen – lies dir doch unsere Interviewserie durch, wenn du Motivation und Inspiration suchst. Die meisten erfolgreichen Menschen haben auch Rückschläge erleiden müssen – wie sie damit umgehen, macht jedoch den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg aus.

Hole dir Unterstützung!

Hole dir Unterstützung von Freunden oder Familie. Erzähle deinen guten Freunden von deinen Vorsätzen und Vorhaben und bereite dein Umfeld dementsprechend darauf vor. Du wirst sehen, was es für eine positive Wirkung hat, deine Umgebung auf Erfolg einzurichten. Deine Freunde sind eingeweiht und können dir weiterhelfen, wenn es mal nicht so klappt. Ruf deine beste Freundin an, wenn du doch wieder zur Zigarette greifen möchtest. Oder wenn du dich einfach nicht zu deiner Laufeinheit motivieren kannst.

Positiv denken!

Schau auch, dass du positiv über dein Vorhaben denkst. Statt zu sagen „Ich darf heute auf keinen Fall Schokolade essen“, sage lieber „Heute werde ich meinem Wunschgewicht wieder näher kommen und der Versuchung widerstehen“! Freue dich über die vielen Möglichkeiten und behalte das große Ziel im Auge. Je positiver du dein Ziel formulierst, und auch die einzelnen Schritte dahin, desto wahrscheinlicher ist es, dass du deinen Vorsatz einhalten wirst. Sei stolz auf dich!

Ständiges Reporten und Tracken!

Ob du den Fortschritt schriftlich festhalten magst oder gleich direkt in Goalify aufzeichnest, ist dir überlassen. Wichtig ist, dass du regelmäßig festhältst, wie es mit der Zielerreichung steht. Sei ehrlich mit dir selbst. Natürlich hilft Goalify dir durch regelmäßige Erinnerung und motivierendes Coaching deine Vorsätze zu festigen. Mach Goalify zu deinem ständigen Begleiter beim Erreichen deiner Ziele!

Wie auch immer deine Vorsätze und Vorhaben aussehen und wie auch immer du sie erreichen willst – wir unterstützen dich dabei! Für noch mehr Unterstützung schreibe mir doch auf hallo@goalifyapp.com

 

 

Was dich auch interessieren könnte